Die Sammlung der Liebesobjekte ist noch bis zum 31. Oktober 2019 im LWL-Freilichtmuseum Detmold in der Sonderausstellung „Vergiss die #liebe nicht!“ zu sehen. Tolles Rahmenprogramm, tolles Museum!

Das Buch ist da! Luise Loué (Hrsg.): Vergiss die Liebe nicht. Liebesobjekte und ihre Geschichten, Michael Imhof Verlag, 2019, 208 Seiten.

Besitzen Sie noch Ihren allerersten Liebesbrief? Haben Sie schon einmal ein ganz besonderes Geschenk von einer geliebten Person erhalten – und jahrzehntelang aufgehoben? Sind Sie gar selbst leidenschaftlicher Bastler oder begeisterte Schenkerin? Luise Loué ist beides – und passionierte Sammlerin dazu. Ihre Sammlung der Liebesobjekte, über viele Jahre gewachsen, archiviert emotionale Erinnerungsstücke von 1915 bis heute.

Die Geschichten erzählen von der Liebe einer 7-Jährigen zu ihrem Kuscheltier bis zum 88-Jährigen, der für seine zweite große Liebe 132 Gedichte verfasst hat, und alles »dazwischen«.Unendlich aufwendig produzierte Geschenke oder eine kleine, perfekte Geste, meisterhaft-geschickt oder ungelenk, skurril oder romantisch-„kitschig“. Unzählige gehütete Schätze der Liebe in ihren vielen Facetten und in wahren Begebenheiten sind in diesem Buch versammelt: die erste Liebe, die kurz und heftig aufflammende Liebe auf den ersten Blick, die lange Liebe, die letzte im hohen Alter, in Kriegszeiten und auch die Liebe, die sich in Geschenken von Kindern ausdrückt, tiefe Freundschaften und die Liebe zum Haustier.

Das Buch erzählt die authentische Liebesgeschichte zu jedem abgebildeten Objekt – und lässt garantiert niemanden unberührt!

Aktuelles

Das Museum der Liebesobjekte gastiert vom 2.4. bis 31.10.19 im LWL-Freilichtmuseum Detmold zum Themenjahr #LIEBE.

Das Tiny House steht derzeit am Ammersee/Bayern und ist nur bei Veranstaltungen zu besichtigen.

Deine Geschichte

Du hast Kisten voller Andenken seit Jahren im Keller verstaut? Du bist kurz davor, die Liebesobjekte zu entsorgen? Erweise ihnen die verdiente letzte Ehre!

Tiny House

Das Tiny House ist minimal anders. Es zeigt, wie gut Mininalismus funktionieren kann: auf nur 12 m² bietet es Raum zum Kochen, Wohnen, Schlafen, Arbeiten, Entspannen, Ausstellen und Leben. Es bringt Ruhe in den Alltag, der mit Aufgaben und Dingen überfüllt ist, und zeigt, dass es auch anders geht – ohne überflüssigen Konsum und ohne Dauerstress.

Das Tiny House schafft einen Raum, der Ruhe spendet, Kreativität anregt und inspiriert. Es hat eine minimale Ausstattung: Der Mensch, der in ihm lebt, kann sich bewusst werden, wie wenig er für ein erfülltes Leben braucht.

Liebesobjekte

1

Familie

Liebesobjekte zwischen Verwandten.

2

Beziehung

Liebesobjekte zwischen Liebhabern.

3

Freundschaft

 Liebesobjekte zwischen Freunden.

„Wer nun vor lauter Arbeit und Verpflichtungen glaubt, nicht kommen zu können, denjenigen sei laut vorgelesen, was an der Häuserwand steht: Vergesst die Liebe nicht!“

– Bernhard Blöchl, Süddeutsche Zeitung vom 21.4.2016

Luise Loué gründet ein Museum

Unter dem Motto „VERGESST DIE LIEBE NICHT“ sammelt Luise Loué seit Jahrzehnten Erinnerungsstücke, Kunstwerke und kreative Basteleien, die aus Liebe oder für einen geliebten Menschen erschaffen, verschenkt oder aufbewahrt wurden:

Der erste Liebesbrief eines Zwölfjährigen, ein Fenchel mit Amorpfeil, 50 Herzen, die Gründe aufführen, den anderen zu lieben, und viele Liebesobjekte, wie sie die Werke nennt, erzählen herzergreifende, erheiternde und vor allem authentische Geschichten der Liebe in ihren vielen Facetten: zwischen (Groß-)Eltern-Kindern, in Freundschaften und Partnerschaften.

Rund 60 laufend wechselnde Liebesobjekte samt ihrer authentischen Geschichten sind derzeit in München-Haidhausen im eigens von Luise Loué gegründeten Museum der Liebesobjekte zu besichtigen.

Liebesobjekte – Blog

Erfahre mehr über die Ziele und Errungenschaften.

,

Liebesobjekte im Freilichtmuseum Detmold "Vergiss die #liebe nicht!"

Liebe Freunde & Interessierte meiner Arbeit! Meine Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum Detmold gestaltet sich ganz wunderbar. Ein Museum, das auf einem riesigen Gelände Traditionen, Häuser und altes Wissen bewahrt, und gleichzeitig…

Neuigkeiten!

Liebe Interessierte meiner Arbeit, es gibt herrliche Neuigkeiten! Das LWL-Freilichtmuseum Detmold veranstaltet 2019 ein Themenjahr  Vergiss die #Liebe nicht!  mit meiner Sammlung der Liebesbeweise. Dazu erscheint mein Buch mit allen…

Mein neues Liebesobjekt: mein Tiny House! Veranstaltungen am Ammersee

Kultur und Genuss auf 12 m² Das Tiny House in Utting öffnet seine Türe für Veranstaltungen im Mai und Juni. Das Tiny House ist minimal anders! Es kann die Grundbedürfnisse eines Menschen…

Premiere in München 9.3.18: Tour d'Amour im Hofspielhaus

Liebe Freunde, kommt! Auch was für Männer!! Es wird garantiert UNschnulzig, nur lustig, versprochen! Karten gibt's bei München Ticket oder im Hofspielhaus

Voll war's, toll war's! Premiere "Tour d'amour – die Liebe von 8 bis 88" mit Stefan Noelle

  Es war herrlich! Angefangen von der großartigen Location im Maurerhansl am Ammersee, dieser schönen gemütlich-alten Bühne! Das wunderbare Ineinandergreifen von meinen Texten und der Musik von Stefan Noelle. – Klar, wer…

Premiere! "Tour d'amour" am 24.11.2017: Über die Liebe zwischen 8 und 88: Liebesobjekte & gesungene Poesie

Premiere! Premiere! Premiere! "Luise Loué und der Münchner Chansonwriter Stefan Noelle lernten sich über den Fenchel kennen und weben einen Abend aus gelebten Geschichten, großen Gefühlen, zum Lachen wahr, zum Heulen schön.…

Liebesobjekte, Luise & Beziehungsspiel: 23.6.17, 16 - 21 Uhr, München

Die jährliche Veranstaltung "Beziehungsspiel" von den Beziehungscoaches Liebe & Sinn hat dieses Mal den Schwerpunkt „Liebesobjekte – Was tun mit alten Erinnerungen von Verflossenen?“ Unser Event bringt unterschiedliche Menschen…

Newsletter

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Presse

„Bist du besser im Lieben oder im Geliebtwerden?“ Ein Ort zum Staunen ist das hier, zum Fühlen und Sich-Hinterfragen. Und hat nicht jeder schon gegrübelt: Wohin mit den Kisten voller Erinnerungen, den Mix-Tapes der Verknallten, den tränenverschmierten Zetteln?

Süddeutsche ZeitungArtikel"Amors Chronistin"

Insgesamt hat Luise Loué etwa 150 Objekte zusammengetragen. Was sie verbindet, ist, dass ihnen die kreativen Höchstleistungen der Liebenden anzumerken sind.

Münchner MerkurArtikel"Was die Liebe zurücklässt"

Vergangenen Mai war die Projektleiterin Luise Loué zu Gast bei Sabine Sauer in der Sendung „Wir in Bayern“ – es wurde gelacht und über das Museum gesprochen.
Sendung verpasst? Jetzt in der Mediathek!

Bayerischer RundfunkFernsehbericht"Wir in Bayern"

Luise Loué hat in München das Museum der Liebesobjekte gegründet. In K13 erzählt sie uns, weshalb wir die Liebe nicht vergessen dürfen.

M94.5Radio-Interview"K13 Studiogast: Museum der Liebesobjekte"