Neu! Tour d’amour – Die Liebe zwischen 8 und 88

Lebens-Geschichten, Liebes-Objekte und gesungene Poesie mit dem Chansonwriter Stefan Noelle.

Liebesobjekte und Luise als Moderatorin für

  • Seminare

  • Hochzeits-Jubiläen, Geburtstage

Tour d’amour – gelebte Geschichten über die Liebe zwischen 8 und 88

Hat Ihnen schon einmal jemand «ICH LIEBE DICH» vor Ihre Haustüre gesprayt? Wurde Ihnen nach Beendigung der Beziehung eine Abschiedskiste vor die Tür gestellt? Heißt dieser Schuhkarton seitdem „Jürgen“? Haben Sie noch Liebesbriefe aus der Grundschule? Benötigt ihre Ehe eine To-do-Liste?

Eine zurückgebliebene Zahnbürste … ein Fenchel, durchbohrt von einem Amorpfeil … das zerbrochene Geschirr des letzten Frühstücks … diese und viele andere Reliquien erzählen ihre wahren, authentischen Liebesgeschichten.

Luise Loué hat solche Liebesobjekte gesammelt und greift für TOUR D’AMOUR in ihre Schatzkiste. Erinnerungsstücke und Geschenke, die voller Inbrunst für einen geliebten Menschen erschaffen wurden, berichten vom Wahnsinn, vom Zauber und der Unmöglichkeit der Liebe. Das kann zu Tränen rühren, aber auch skurril und wirklich komisch sein – eben wie die Liebe selbst. „Nichts ist spannender als die Realität!“, findet Luise.

Der Münchner Chansonwriter Stefan Noelle ist ein moderner Minnesänger, ein erklärter Liebhaber der Poesie. Er umrahmt Luise Loués gesammelte Geschichten mit eigenen Liebesliedern aus verschiedenen Lebensphasen. Dabei wechseln sich feiner Humor und ehrliche Emotion ab. So komisch seine amourösen Erfahrungen mit Erdbeerbowle oder dem erotischen Potential von Fenchel (!) und Bockshornklee klingen, so berührend sind Songs wie „Damals ging’s nicht“, „das kleinste“ oder „Mein tätowiertes Herz“. Noelles Debüt „Meinetwegen im Regen“ erhielt 2016 eine Nominierung für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Gemeinsam weben Luise Loué und Stefan Noelle einen Abend aus gelebten Geschichten. Einen Abend der großen Gefühle, zum Lachen wahr, zum Heulen schön. Und sie beschwören ihr Publikum: „Vergesst die Liebe nicht!“

Weitere Infos unter:

www.stefan-noelle.de

Liebesobjekte buchen für Seminare

Ich biete derzeit folgendes Seminar an: „Was tun mit Andenken und Erinnerungen? – Mit Liebesobjekten persönliche Schätze bergen“

Liebesobjekte und ihre Geschichten eignen sich außerdem hervorragend als Programmstart, um Ihre Seminarteilnehmer mit viel Humor auf Ihr Thema einzustimmen. Der erste Liebesbrief, ein Fenchel mit Amorpfeil, Liebesbeweise nach 40 Ehejahren und viele Erinnerungsstücke, Kunstwerke und Basteleien erzählen rührende, erheiternde, authentische Geschichten der Liebe in ihren vielfältigen Facetten!

Hochzeits-Jubiläum oder Geburtstag?

Lassen Sie Ihr Leben und Lieben noch einmal Revue passieren: Kennenlernen, besondere Erlebnisse, die Highlights Ihres Lebens und auch gemeisterte Herausforderungen. Ich entwerfe mit Ihnen ein schönes, kurzweiliges Programm und moderiere beschwingt und mit viel Humor durch Ihre Feier. Gänsehaut und Lacher garantiert!

Presse

Süddeutsche Zeitung

„Bist du besser im Lieben oder im Geliebtwerden?“ Ein Ort zum Staunen ist das hier, zum Fühlen und Sich-Hinterfragen. Und hat nicht jeder schon gegrübelt: Wohin mit den Kisten voller Erinnerungen, den Mix-Tapes der Verknallten, den tränenverschmierten Zetteln?

Süddeutsche ZeitungArtikel"Amors Chronistin"
Münchner Merkur

Insgesamt hat Luise Loué etwa 150 Objekte zusammengetragen. Was sie verbindet, ist, dass ihnen die kreativen Höchstleistungen der Liebenden anzumerken sind.

Münchner MerkurArtikel"Was die Liebe zurücklässt"
Bayerischer Rundfunk

Vergangenen Mai war die Projektleiterin Luise Loué zu Gast bei Sabine Sauer in der Sendung „Wir in Bayern“ – es wurde gelacht und über das Museum gesprochen.
Sendung verpasst? Jetzt in der Mediathek!

Bayerischer RundfunkFernsehbericht"Wir in Bayern"
M94.5

Luise Loué hat in München das Museum der Liebesobjekte gegründet. In K13 erzählt sie uns, weshalb wir die Liebe nicht vergessen dürfen.

M94.5Radio-Interview"K13 Studiogast: Museum der Liebesobjekte"