Einträge von Luise

Eröffnungsparty! 23.4.16, 19h, München-Haidhausen

DAS MUSEUM DER LIEBESOBJEKTE* stellt erstmalig Liebesobjekte* samt ihrer Geschichten authentischen Geschichten aus. Eine Hommage an die Liebe und ihre Vielseitigkeit. Sei bei der Eröffnung mit dabei am Samstag, den 23. April 2016 um 19h!  Programm: Die RobinsonCabaretFactory aus Landsberg, die zuletzt mit ihrem Liederabend über die Liebe „Beziehungen und andere UmfeldKatastrophen“ in der Münchner […]

Programm Eröffnungsfeier 23. April 2016

Mit Freude kann ich verkünden, dass ich für die Eröffnungsfeier des MUSEUMS DER LIEBESOBJEKTE am 23.4.16 um 19h in München-Haidhausen die RobinsonCabaretFactory aus Landsberg gewinnen konnte! Zuletzt sind sie mit ihrem Liederabend über die Liebe „Beziehungen und andere UmfeldKatastrophen“ ­im März im Theater Drehleier in München aufgetreten. Auf humorvolle, ernsthafte, liebevolle, traurige, kindliche und nachdenkliche Art besingen sie die […]

So viel Spass …

Ich könnt grad durcharbeiten – Tag und Nacht, ohne Pause – so viel Spass macht mir die Realisierung des Museums der Liebesobjekte. Heute in 7 Stunden Facebook und Webseite upgedatet, Vernissage angelegt, Suchanzeige für Künstler und Praktikanten erstellt, den Begriff Liebesobjekt* geschärft                         *[Liebesobjekt = Erinnerungsstücke, Kunstwerke […]

MUSEUM? Ja, ein reales Museum! In München Haidhausen!

Juchuu, seit gestern Abend ist es fix: Ich darf die Untermieterin der tollen Step Across Gallery sein! Ab dem 1. April 2016 eröffne ich im schönen urigen Münchener Haidhausen in der Milchstraße 4 das MUSEUM DER LIEBESOBJEKTE UND IHRER GESCHICHTEN Ich darf mir mit dem kompetenten und seit 1984 etablierten Münchner Literaturbüro die Räumlichkeiten teilen – ich […]

Kurz-Interview mit Parship

PARSHIP feierte seinen 15. Geburtstag und führte tolle Kurzinterviews mit seinen Lieblings-Bloggern zum Thema Liebe. – Auch ich durfte mit dabei sein! Was hat der Fenchel mit Liebe zu tun? Der Fenchel steht für alle verrückten, persönlichen, kreativen Geschenke, wie man sie nur macht, wenn man liebt! Ich habe einmal einen kleinen Amorpfeil schmieden lassen, ihn in […]

,

Knicklicht

Cristin, 20 J.: Das Licht Es war der 4. September, als ich unüblicherweise einen öffentlichen Facebook-Post kommentierte. Er gab meinem Kommentar einen Daumen nach oben, also sah ich mir sein Profil an. Er war hübsch, nichts Besonderes, trug einen Bart, der mich störte, hatte dunkles Haar, war groß und breit. Das komplette Gegenteil von meinem […]

,

Liebesobjekt Fenchel mit geschmiedetem Amorpfeil

Luise Loué: [Zweiwöchiger Urlaub in den Tiroler Bergen, Ende April.]  Wir hatten Pech: Es regnete in Strömen, tagelang. Wir schliefen unglaublich viel – doch nicht miteinander. Wir rätselten, woran dies so plötzlich liegen konnte, und kamen schließlich auf Folgendes: Schuld war der Fenchel! Er musste libidosenkende Inhaltsstoffe enthalten. Wir hatten enorm viel zu uns genommen: gebraten, roh, als Salat […]

,

Was bleibt – Eineinhalb Jahre Beziehung

„Monster“ (Spitzname ), 32 Jahre: Getragenes T-Shirt und Schlafanzughose, ein Paar Socken und seine Zahnbürste Verbindungsübersicht Simyo: Dokumentation, dass wir mehrmals täglich und lange telefonierten, 1523 Minuten im Oktober 2007 Verbindungsübersicht Telekom 2008: aus seinem Briefkasten gefischt, um die Nummern zu überprüfen, mit denen er regelmäßig Kontakt hielt Supermarktrechnung Unicoop Follonica/Toscana, 8.5.07: ein Traumurlaub Supermarktrechnung […]